Wissenwertes

Wie 100 % naturreine ätherische Öle bei der Geburt sowie bei der Aufzucht unterstützend helfen können

Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur. von Kurt Tucholsky

Solange zwischen unseren höheren selbst und unserer Persönlichkeit Einklang besteht, erleben wir Friede, Freude, Glück und Gesundheit. von Dr. Edward Bach

Nicht jeder Schatz ist aus Gold. Mein Schatz hat Fell, vier Pfoten und ein treues Herz!

Heile die Seele, nicht die Krankheit. von Dr. Edward Bach

Mein Name ist Sylvia Nattkamp, ich wohne im dem schönen, kleinen Dorf Schaephuysen am Niederrhein und bin 41 Jahre alt. Zu mir gehören mein Mann und ein schon fast erwachsener Sohn, sowie meine Boxerhündinnen.

Im Jahr 2012 begann ich meine Zucht unter dem Zwingernamen von den Schaephuysener Höhen für die Rasse Deutscher Boxer im Boxer-Klub e.V. Sitz München. Seitdem wurden 14 Würfe geboren und liebevoll innerhalb des Familienverbundes aufgezogen.

Im Jahr 2015 wurde ich Mitglied im Boxerklub Krefeld und nur ein Jahr später als Zuchtwartin gewählt. Drei Jahre später wurde ich als Ausbildewartin, sowie als Zuchtwartin im VDH anerkannt und unterstütze weiterhin aktiv die Vorstands- sowie Vereinsarbeit.

Mir sind Weiterbildungen sehr wichtig, um für alle Gegebenheiten nach Möglichkeit den Tieren auf schonende Art und Weise helfen zu können. Hierzu besuchte ich innerhalb der letzten Jahre unzählige Semi- und Webinare, man lernt bekanntlich nie aus.

Neben den zahlreichen, fachspezifischen Weiterbildungen innerhalb der letzten zehn Jahren zum übergeordneten Thema Zucht, habe ich mich in den Jahren 2020 und 2021 in den Fachbereichen Ernährungsberatung beim Hund, Aromaberaterin-, Bach- Blütenberaterin und Naturheilkundeberaterin für Tiere mit erfolgreichen Überprüfungen weitergebildet.

Dazu besuchte ich im Jahr 2021 Fortbildungsseminare in der Biebertaler Blutegelzucht und konnte an Seminaren zum Thema Kinesiologisches Taping beim Hund mit Erfolg teilnehmen.

Im Jahr 2020 absolvierte ich ein Fernstudium zum Thema Homöopathie bei Tieren und habe die Abschlussprüfung mit sehr guten Noten bestanden.

Des Weiteren absolvierte ich den Lehrgang zum zertifizierten Tierdentalhygieniker und habe die Prüfung ebenso erfolgreich bestanden.

Im Frühjahr 2020 begann ich das Studium zum Tierheilpraktiker und konnte dies im September 2021 erfolgreich beenden.

Der Gedanke beruflich tätig zu sein um mit alternativen naturkundlichen Heilmethoden Tieren helfen zu können beschäftigt mich schon sehr lange. Nun konnte mein großer Wunsch endlich wahr werden und ich freue mich auf die Zukunft.

Die Anschaffung des Bioresonanzgerätes ScopeQ nach Bruce Copen und dem mobilem Ultraschallgerät rundet den Einsatz am Tier ab.

Sie haben nun einen kleinen Einblick über mich und meine Qualifikationen lesen können und nun freue ich mich Sie und ihren Liebling begrüßen zu dürfen.